Patchwork- AG im Nov. 2013 und Febr. 2014

 

 

Den Wunsch eigenes altes Leinen aus Omas Wäscheschrank zu verwenden hatten die Landfrauen und wurden dann von Ursel Nuttelmann mit der Patchwork- Technik vertraut gemacht.

Aus einer großen Auswahl verschiedener Stoffe mit unterschiedlichen Strukturen und Farben arbeiteten die Frauen neue Decken, Kissen und andere Dekoartikel in kreativer Weise.

Ursel Nuttelmann vermittelte absulut sicher und fachkompetent die Grundtechniken und half bei der Auswahl der Muster und der verschiedenen Arbeitsweisen.

So entstanden neue und hübsche Sachen für Zuhause. Manches Monogram erinnerte an die ältere Generation, die viele Wäschestücke in ihrem Schrank hüteten und die nun zu neuen Ehren kommen. An den jeweiligen Wochentagen (Freitagnachmittag und der ganze Samstag) entstand so manches schöne und kreative Stück.

Die Ergebnisse der Patchwork- AG wurden dann bei der Jahreshauptversammlung im Februar 2014 allen Gästen der Veranstaltung präsentiert und mit viel Lob bedacht. Immer wieder wurde der Wunsch geäußert doch auch im nächsten Winter wieder diese Handarbeitstechnik anzubieten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0