Frühstücksveranstaltung: "Feuer unterm Dach"

Frühstückstreffen der Sulinger Landfrauen wieder ein voller Erfolg

Am Samstag, den 24. Januar 2015 fanden etwa 180 Landfrauen den Weg in die Gaststätte Brand nach Scholen. Nachdem Diane Beneke alle Gäste herzlich begrüßt hatte, wurde sich am leckeren Buffet bedient und bei netten Gesprächen ausgetauscht.

Mit dem Titel „Feuer unterm Dach“ machte Marieluise Bierbaum aus Bremen alle neugierig auf die Probleme zwischen Mütter und Töchter. Man bleibt immer Tochter, egal in welchem Lebensabschnitt man sich befindet.

Als Mutter erlebt man jedes Alter der Töchter sehr intensiv. Wenn es sich im Kleinkindalter zuerst um Gabe und Aufgabe handelt, ändert es sich bei den Teenies eher in Loslassen. Vertrauen ist gut-Kontrolle ist besser, ein Sprichwort das wohl jeder kennt. Kontrolle ist laut Bierbaum in diesem Alter aber schädlich. Sind die Töchter erst erwacsen, heißt es Abstand einhalten und akzeptieren, dass es nun andere noch wichtigere Menschen im Leben gibt, als die Mutter. Eine wohl schwierige Lebensphase ist, wenn Mütter alt und hilfsbedürftig werden. Leider kommt es immer wieder vor, dass den Töchtern ein schlechtes Gewissen eingeredeet wird. Im Laufe des Lebens erfahren beide Seiten aber auch sehr viele positive Augenblicke, an die man sich gerne erinnert. Zwei Dinge sollen Töchter von ihren Müttern erhalten: Wurzel und Flügel. Frau Bierbaum sprach auch über Hoffnungen und Erwartungen an Schwiegertöchter. Einfach annehmen und Lobh aussprechen, das wirkt Wunder. Lustige Sketche von den „Kleinen Plattschnackers aus Sudwalde brachten die Landfrauen  zum Schmunzeln. Im März wird ein Workshop für Betonarbeiten angeboten. Diane Beneke machte auf die  kleine Ausstellung mit dekorativen Pflanzschalen und anderen Objekten aufmerksam.