Kochkurs "Partyrezepte" am 05., 10. und 11. Februar 2015

Unter dem Thema „Partyrezepte“ trafen sich in diesem Winter insgesamt 49 Frauen an drei verschiedenen Abenden beim LandFrauenverein Sulingen, um gemeinsam neue Rezepte auszuprobieren und in netter Gemeinschaft zu kochen. Unter der Leitung von Kerstin Gissel, die auch dieses Mal wieder ein umfangreiches Programm kulinarischer Köstlichkeiten zusammengestellt hatte trafen sich die Frauen in der Küche des Berufsbildungszentrums in Sulingen. Auf dem Plan standen verschiedene Suppen, Fleisch- und Gemüsegerichte, Salate, süßes und salziges Gebäck, sowie leckere Dips und Fingerfood sowie raffinierte Süßspeisen.

„Wir legen großen Wert auf die Verwendung heimischer Produkte und solcher Lebensmittel, die immer und überall vor Ort immer zu haben sind“ so die Dozentin.Besondere Beachtung fand die Idee Nachspeisen in kleinen Gläsern zu servieren oder gleich in kleinen Weckgläsern zu backen. Alle Teilnehmerinnen an diesem Kochkurs zeigten sich auch dieses Mal wieder hell auf begeistert über das vielseitige Büfett mit seinen abwechslungsreichen Speisen. „Für jeden ist was dabei“ so eine begeisterte Landfrau, „meine Familie und vor allem meine Gäste werden sich freuen, wenn ich Ihnen diese Speisen serviere – einfach lecker!“ Andere Frauen wiederum verabredeten sich gleich auf weitere Kochabende zuhause. Das gemeinsame Essen oftmals auch mit einem Glas Wein rundete die Abende gemütlich ab.

Irmgard Leuters vom Vorstand der Sulinger Landfrauen bedankte sich mit einem bunten Frühlingsstrauß bei Kerstin Gissel, die diese Kurse als Nachfolgerin von Ilse Eßmüller nun schon seit mehreren Jahren leitet und die Landfrauen mit frischen Ideen überrascht. Sie berichtete auch, dass dieses nun der 30 Kurs mit stets wechselndem Angebot sei, und dass man damit offensichtlich das Interesse der Sulinger Landfrauen getroffen habe. Auf die Frage einiger Teilnehmerinnen welches Thema als nächstes käme und ob man sich schon zum nächsten Kurs anmelden könne, antwortete Irmgard Leuters „lassen sie sich überraschen, die nächsten Kurse finden sie dann im neuen Landfrauenprogramm 2015/2016“.