Tagesradtour: Loccum-Steinhude-Mardorf

Auf Grund der großen Nachfrage, startete der Landfrauenverein Sulingen gleich an zwei Terminen in Richtung Steinhude, um dort mit dem Rad die Gegend zu erkunden.

Das Steinhuder Meer mit einer Größe von ca. 29 km² ist der größte Binnensee in Niedersachsen. Geschichtliches und Informatives zur Natur, im und rund um das Wasser durften nicht fehlen. Herr Stenzel, unser Gästeführer, versorgte uns mit den nötigen Informationen.

Bei der Fahrt durch das Naturschutzgebiet, den Meerbruchwiesen, kamen alle Tierliebhaber auf ihre Kosten. Es gab Schwäne mit Jungtieren zu sehen, man erinnerte sich an die Geschichte vom hässlichen Entlein, dann haben wir Wasserbüffel in den Wiesen sowie reichlich Gänse, bei der Suche nach Futter angetroffen.

In Rehburg Stadt gab es eine kleine Pause, die genutzt wurde, um Wissenswertes über den Ort zu erhalten. Anschließend ging es dann weiter nach Loccum, wo nach dem Mittagessen eine Klosterbesichtigung auf dem Programm stand.

Das Kloster Loccum bietet das Bild eines mittelalterlichen Zisterzienserklosters, es wurde 1163 gegründet. In den Jahren 2010 bis 2012 wurde die Klosterkirche umfassend renoviert, der Sandstein wurde wieder hervorgeholt und viele andere bauliche Details sind in den ursprünglichen Zustand zurück versetzt worden. Die Informationen, die wir über das Kloster erhalten haben, wurden mit sehr viel Liebe zum Objekt weitergegeben. Für mich war es ein Anlaufpunkt auf dieser Fahrt, der sich wirklich gelohnt hat, den ich jedem empfehlen möchte und bestimmt auch noch einmal aufsuchen werde.

Nun ging es wieder Richtung Steinhuder Meer, genauer gesagt nach Mardorf. Dort war für alle der Kaffeetisch gedeckt worden. Mit ausreichend Kaffee und leckerer Torte, war noch einmal Zeit zum Informationsaustausch, bevor es dann wieder mit dem Bus nach Hause ging. Gutes Wetter an beiden Terminen, viele nette Frauen sowie einen kompetenten Gästeführer, da hat sich die Arbeit wieder einmal gelohnt und wir hoffen auch im nächsten Jahr auf regen Zuspruch.