Landfrauen erkunden Bremer Hafenviertel

Mit 98 Anmeldungen hatte die Organisatorin Bettina Siedenberg von den Sulinger Landfrauen nicht gerechnet. 2 Busse wurden gechartert, um bei herrlichstem Sonnenschein am 09.04.16 Bremens älteste Kaffeerösterei – Lloyd Caffee- anzusteuern. Während des gebuchten Kaffee-seminars erfuhr man alles Wissenswerte über die Geschichte der Kaffeebohne und war live bei einer Röstung dabei. Im Marmorsaal genoss man die Überseemischung zusammen mit leckerem Kuchen. Mit erfahrenen Stadtführern ging es dann weiter durch den sich stark verändernden Überseehafen.

Immer mehr alte Gebäude und Speicher erleben eine Renaissance und werden zu hippen Restaurants, Geschäften und nagelneuen Wohnvierteln direkt an der Weser umgebaut. Ganz nebenbei stattete man dem Segelschiff Alexander von Humboldt – kurz „ALEX“ einen Kurzbesuch im Europahafen ab. Einen guten Überblick über die bestehenden und geplanten Bauvorhaben erhielten die Teilnehmer am Leuchttisch im Hafenmuseum, wo Bremen in Miniatur nachgebaut ist. Zu guter Letzt gönnte man sich im Speicher XI- einer alten Industriehalle im modernen und maritimen Schick- ein leckeres Abendbuffet, bevor sich die Teilnehmerinnen dann wieder bestens gelaunt auf die Heimreise nach Sulingen machten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0