Sulinger LandFrauen radeln im Ibbenbührener Land

Bei herrlichem Sommerwetter trafen sich 33 SulingerLandFrauen, um gemeinsam Fahrrad zu fahren. Startpunkt war der Aasee bei Ibbenbühren, den wir per Bus erreichten Hier hieß es dann aufsatteln.

 

Kurze Rast wurde beim Kloster Gravenhorst eingelegt.

 

Das nächste Ziel hieß: „nasses Dreieck“, es ist das Wasserstraßendreieck bei Hörstel, wo der Mittellandkanal vom Dortmund-Ems Kanal abzweigt. Richtung Rheine führte dann ein ebener Radweg am

Kanal entlang, ein Eldorado für Radfahrer in wunderschöner Natur. Kurz vor Rheine kehrten wir um, kamen am Wasserschloss Surenburg vorbei und nahmen Kurs auf den Naturerlebnispark „Natura Gard“ bei Dörenthe, eine Teichlandschaft, in der Ideen für eine naturnahe Gartengestaltung vorgestellt werden.

Auf dem Tacho konnten wir 43 km verzeichnen. Durch die professionelle Begleitung von Gundi und Horst konnten wir eine wunderschöne Landschaft erradeln, die den meisten Teilnehmern fremd war. Ein erlebnisreicher, schöner Tag der bestimmt lange in guter Erinnerung bleiben wird.